Info zum „Recht am eigenen Bild“

Was bedeutet das Recht am eigenen Bild?

Das Recht am eigenen Bild wird in der Schweiz im Zivilgesetzbuch geregelt. Recht am eigenen Bild bedeutet,
dass ich selber darüber bestimmen kann, ob und in welchem Zusammenhang Bilder von meiner Person
veröffentlicht werden dürfen. Das heisst, dass niemand ohne meine ausdrückliche Zustimmung eine
Nahaufnahme von mir verwenden darf. Ich kann diese Zustimmung auch beschränkt erteilen, indem ich etwa nur
für das Abbilden im Vereinsmagazin Ausgabe 1/2017 grünes Licht gebe, nicht jedoch auf der Website oder in
weiteren Printprodukten. Wenn ich irgendwo ein Bild meiner Person finde, das ohne meine Zustimmung
verwendet wird, kann ich verlangen, dass diese Nahaufnahme gelöscht wird. Möchte ich Nahaufnahmen von
Kindern verwenden, benötige ich die Zustimmung der Eltern.

Recht am eigenen Bild: Ergänzungen und Ausnahmen

Anonymität: Menschen an öffentlichen Veranstaltungen (z.B. Konzert, Stadtfest, Kirchenfeier) als Gruppe
darzustellen, ist zulässig, ohne dass ich die Zustimmung der darauf zu sehenden Personen benötige. Ich darf
aber keine Person besonders hervorheben.
 
Weiter dürfen Bilder von Personen nicht diskriminierend und/oder persönlichkeitsverletzend sein. Auch
Werbung mit dem Bild einer Person ohne Bezug zum Beworbenen ist nicht in Ordnung.
Wichtig:
Für den privaten Gebrauch ist praktisch alles erlaubt. Der Eigengebrauch gilt für den persönlichen Bereich und
den Kreis unter sich eng verbundener Personen. 
 
Bitte geht respektvoll mit den Bildern um. Jesus Wings, Insieme und die Heime. dürfen die Bilder für Werbungszwecke im Zusammenhang mit dem Joyride verwenden.